Feed Me – Elektro mit Biss

3. Mai 2012 | Blog, Musik | Geschrieben von: | 0 Kommentare

Nachdem ich ja nun schon mit Deadmau5 einen meiner liebsten elektronischen Musiker vorgestellt habe kommt hier nun der nächste.

Feed Me

Unter den Pseudonym „Feed Me“ mit einem kleinen, fies aussehenden Dings als Maskottchen, produziert der aus Hertfordshire stammende Jon Gooch elektronische Musik und hat sich mittlerweile auch in der Dubstep Szene einen gewissen Namen gemacht.

Flexible Stilrichtung

In einem Interview sagte der sympathisch und eher schüchtern aussehende Engländer einmal, dass er sich hauptsächlich mit Drum&Bass beschäftigte und dem auch sein heutiger Sound entsprungen wär.

Feed Me - Jon Gooch

Der gewisse Anteil an dieser Stilrichtung lässt sich auch beinah in jedem seiner Lieder wiederfinden. Doch was seinen, fast immer treibenden und stimmungsvollen Rhythmus, ausmacht sind sehr viele verschiedene andere Stilelemente. Unter anderem auch Dubstep.

Und gerade dieser „Flickenteppich“ an unterschiedlichsten Stilrichtungen macht jedes Lied für sich sehr interessant.

Ich für meinen Teil könnte mir wahllos ein Lied aussuchen und würde sofort gefallen dran finden. Bisher hat mich noch kein Stück enttäuscht.

Dieser Meinung sind wohl auch andere Künstler in der Szene und so gab es schon einige Kooperationen mit Deadmau5, Skrillex, Gemini usw., welche den bisherigen Werken natürlich in nichts nach stehen.

Die Werke übrigens sind auf dem bisher einzigen Album mit dem Namen „Feed Me’s Big Adventure“ vom Label „mau5trap“ 2010, sowie einiger EP’s veröffentlicht.

Kostprobe

Wie immer geht natürlich nichts über einen kleinen Vorgeschmack, deswegen hier ein Lied zum mitnehmen und reinhören vom offiziellen Youtube Kanal:



Geschrieben von

Till hat bereits 171 Artikel auf Blogkollektiv geschrieben.

Keine Kommentare vorhanden. :-/

Hinterlasse ein Kommentar!

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind mit einem * markiert.


Erlaubte Benutzung von HTML:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>