Bandvorstellung: The Story So Far

30. April 2012 | Blog, Musik | Geschrieben von: | 0 Kommentare

Ich genieße es Bands zu entdecken, die am Anfang ihrer Karriere stehen. Umso besser, wenn diese Band dann noch ins Ohr geht.

So oder so ähnlich verhält es sich mit der Band „The Story So Far“, welche erst letztes Jahr ihr Debütalbum mit dem Titel „Under Soil And Dirt“ veröffentlicht haben. Diese mag ich gern mal kurz vorstellen

The Story So Far

Von Vocals und Gitarren

Gegründet wurde diese Band meiner intensiven Recherche zur Folge im Jahr 2007 von fünf jungen Männern in Walnut Creek Californien. Vom Genre her lassen sich die fünf in Richtung „Pop-Punk“ einordnen, was man aber auch deutlich mitbekommt.

So klingen die meisten Lieder wie ein Soundtrack eines typisch amerikanischen Teeniefilms. Da nehme man als Beispiel nur mal das Stück „Quicksand„, welches ihr im Video am Ende dieses Artikels finden könnt.

Für mich persönlich klingt ein Großteil der Lieder auf dem Album welches vom Label Pure Noise Records vertrieben wird, relativ eintönig, was wohl hauptsächlich vom Sänger her rührt, welcher eine markante Stimme aufweist. Wenn sich auch einige Lieder sehr ähneln, so kann man den Sound der Band doch eher als „gute Laune Musik“ bezeichnen. Auflegen und drauf abgehen.

The Story So Far

Denn wenn man mal die Stimme außer acht lässt, so haben die Jungs doch einen recht guten Sound. Besonders auch der Wechsel zu ruhigeren Parts gefällt mir.

Typisch also für das Pop-Punk Genre.

So übrigens auch der Inhalt der Texte. Da wird übers Leben philosophiert und einem eher weinerlichen Leadsänger, wie Sputnikmusic.com schrieb.

Einblick gefällig?

Doch so viel man auch über Musik schwafeln kann, nichts geht über einen persönlichen Eindruck, den man sich durch reinhören bildet. Hier also das versprochene Häppchen:

[youtube _vACAiPfAlc]
Geschrieben von

Till hat bereits 171 Artikel auf Blogkollektiv geschrieben.

Keine Kommentare vorhanden. :-/

Hinterlasse ein Kommentar!

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind mit einem * markiert.


Erlaubte Benutzung von HTML:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>