Google – Das Leuchten von 100.000 Sternen

16. November 2012 | Blog, Featured, Webdesign | Geschrieben von: | 0 Kommentare

Google ist ja schon seit längerem nicht nur durch Android, der Suchmaschine oder Google Glass bekannt, sondern auch schon seit einiger Zeit mit Chromeexperimenten, wie etwa JAM with Chrome oder anderen Spielereien.

Seit neuestem gibt es nun ein neues Experiment, welches sich aus WebGL, HTML5 und CSS3 und sich „100.000 Stars“ nennt.

Auf dieser enorm beeindruckenden und interaktiven Webseite kann man sich die unmittelbare Nachbarschaft unseres Sonnensystems genauer ansehen und durch scrollen erforschen. Das Ganze ist dabei dreidimensional drehbar, wodurch man einen herrlichen Blick auf jeden Winkel der verschiedenen Sterne erhält.

Diese Idee, Sterne wie in einer Sternwarte betrachten zu können, ist nicht neu. Bereits vorher gab es Anwendungen wie Microsoft’s WorldWide Telescope oder ebenfalls für den Browser Google Sky, wobei letzteres eine Art Google Maps für das Weltall und Himmelskörper darstellt.

Die Neuerung besteht jedoch nun darin, dass als eines der ersten Projekte dreidimensionale Anwendungen bequem mit dem Browser aufrufbar und steuerbar sind. Das war vorher noch nicht in solch einem Umfang nur sehr beschränkt möglich. Dass sich dieser Zustand nun geändert hat ist hier mit einem wertvollen Beitrag zur Bildung in Sachen Astronomie, veranschaulicht.

Wer die Webseite mal besuchen möchte kann das unter dem Link tun, der nochmal unten steht. Empfehlenswert ist dabei den Browser Google Chrome zu verwenden, da diese Seite für Chrome angepasst worden ist.

100.000 Stars“ besuchen

Geschrieben von

Crave hat bereits 171 Artikel auf Blogkollektiv geschrieben.

Keine Kommentare vorhanden. :-/

Hinterlasse ein Kommentar!

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind mit einem * markiert.


Erlaubte Benutzung von HTML:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>