„OK Google, wann kann ich dich endlich benutzen?“

30. April 2015 | Android, Blog, Software | Geschrieben von: | 0 Kommentare

Ich benutze jetzt Google Now schon eine ganze Weile. Mal mehr oder weniger stark. Mal ist es irgendwie im Hintergrund und macht nichts. Mal hab ich den Google Launcher drauf und es ist nur einen Swipe entfernt.


Als ich die LG G Watch testen durfte, hab ich es das letzte mal so richtig versucht. Was tut Google Now denn so für mich? Eigentlich nichts sonderlich sinnvolles. Entweder ist Google Now in Deutschland ein durch Datenschutzbestimmungen beschnittener Dienst oder er ist einfach sinnlos.

“Google Now – Die richtigen Informationen zur richtigen Zeit.”

Google Now sagt mir dauernd das Wetter für verschiedene, vorher eingestellte, Orte. Für Einige sicherlich sinnvoll. Ich dagegen benötige höchstens das Wetter für die Zeit nach Feierabend. Dann könnte ich vorher immer schauen wann ich los muss um nachher nicht im Regen stehen zu müssen. Bei Regen würde ich dann den Bus nehmen und bei Sonne das Fahrrad. Das sagt mir Google Now aber leider nicht, sondern wie das Wetter jetzt in diesem Moment ist. Toll! Kann ich auch aus dem Fenster gucken.

“Sie erhalten Karten mit hilfreichen Informationen für Ihren Tagesablauf – und das sogar, bevor Sie danach suchen.”

Dann sagt mir Google Now immer wann mein Zug nach Hause fährt.

Für jemanden der ständig eine andere Linie nimmt und in fremden Städten oder gar Ländern unterwegs ist, mag das bestimmt sinnvoll sein. Oder wenn Google zum Beispiel weiß, dass der Flieger um 15 Uhr abfliegt und mir den optimalen Zeitpunkt mitteilt, wann ich in den Zug steigen muss um diesen Flieger zu erwischen.

Ich muss als Pendler aber jeden Tag immer denselben Zug nehmen. Es fährt für mich auch jeden Tag immer ein Zug alle halbe Stunde nach Hause und das bis spät in die Nacht um 00:30 Uhr. Das bekomme ich sogar mit Schwips auf die Kette, wodurch hier eine tägliche Erinnerungskarte ziemlich unnötig ist.

Ist man unterwegs, dann sagt Google Now außerdem die Zeit nach Hause an. Ich kenne den Weg nach Hause und auch die Fahrzeit. Auch wenn man zum Beispiel im Kalender stehen hat: „Besuch bei Tante Erna – 11:00-17:00″, am besten noch mit einer Adresse, dann brauche ich die Rückfahrzeit nicht. Ich bin schließlich denselben weg hingefahren.

Einmal hat mir Google Now einen Stau gemeldet und die Zeit korrigiert.

Ok. Ich stand zwar schon im Stau, aber da kann Google wahrscheinlich eher wenig für. Die holen sich die Daten schließlich auch irgendwoher. Trotzdem sind aber gerade solche Informationen wichtig wesentlich wichtiger. Es ÄNDERT sich etwas für mich. Mein normaler Ablauf wird gestört. Es gibt einen Stau, der Zug hat Verspätung und so weiter.

Dann kann Google Now außerdem noch Daten aus den meinen E-Mails extrahieren und mir sinnvolle Dinge melden. Zum Beispiel sagt es mir jetzt immer, wenn ein Paket in der Packstation liegt. Natürlich zusammen mit der E-Mail, einer SMS von DHL und der Push Notification von Amazon. Sonderlich „smart“ ist das alles nicht.

Ach und kann Google mal jemand den Unterschied zwischen einem Timer und einem Wecker erklären?

Statt einen Timer für zwei Minuten Timer zu stellen, stellt er einen Wecker auf in zwei Minuten. Wenn es jetzt aber 13:30:57 Uhr ist, dann ist der Timer nur eine Minute und drei Sekunden lang, weil Google den Wecker auf 13:32 gestellt hat. Was natürlich nicht das ist, was ich wollte!

Wenigstens taucht der Wecker danach nicht in meiner Liste mit Weckern auf, sondern ich muss ihn wieder ausmachen oder löschen.

Ich meine die rohen Funktionen sind ja da. Nun muss Google diesen Assistenten nur noch schlau machen. Vor allem bei meiner Smartwatch möchte ich keine sinnlosen Sachen mehr angezeigt bekommen. Ich möchte Zugverspätungen und Wetter zu späteren Zeitpunkten. Ach und noch mehr Kram, an den ich jetzt noch gar nicht denke.

„OK Google? Sei so gut und hör auf hirnlosen scheiß an mich zu pushen!“

Geschrieben von
Jens

Jens hat bereits 6 Artikel auf Blogkollektiv geschrieben.

Schlagwörter → , , , , ,

Keine Kommentare vorhanden. :-/

Hinterlasse ein Kommentar!

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind mit einem * markiert.


Erlaubte Benutzung von HTML:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>