Google Play Apps in WordPress darstellen

10. Dezember 2012 | Android, Blog, Webdesign | Geschrieben von: | 3 Kommentare

Mal ein kurzer Tipp für alle diejenigen, die WordPress nutzen und über Android Apps bloggen möchten, aber nicht wissen, die man simpel Apps in den Beiträgen anzeigen lassen soll. Jetzt gibt es die Lösung!

Marcel, der ebenfalls Blogger ist und dieses Problem kennt hat sich selbiges zur Brust genommen und fix ein wunderbares Plugin geschrieben, welches angenehm schlicht ist und das macht, was es soll. Seine Kreation nennt sich „Google Play Appbox„.

Das wunderbare an der Sache ist: Das Plugin ist komplett via CSS anpassbar. Man kann also hingehen und das Aussehen des Badges, die in den Blogeinträgen dargestellt werden, an das Designs des eigenen Blogs anpassen.

Das hab ich zwar noch nicht gemacht folgt aber bald. Ein Beispiel wie das in der Praxis aussehen kann hab ich übrigens im vorherigen Beitrag mal demonstriert. Ansonsten gibt es hier noch ein kleines Beispiel der der verschiedenen Ansichten:

Simple Ansicht

Maps – Navigation, Bus & Bahn
Maps – Navigation, Bus & Bahn
Entwickler: Google Inc.
Preis: Kostenlos

Hübsch nicht wahr? Alles was man dazu braucht ist das installierte Plugin und die ID der App, die man anzeigen lassen möchte. Die ID lässt sich ganz einfach aus der URL entnehmen, die zur jeweiligen App führt.

Wie genau das geht hat Marcel in seinem eigenen Blogeintrag zusammengefasst, welcher das Plugin vorstellt.

Randbemerkung

Sollten die eingebundenen Apps erstmal nicht richtig dargestellt werden, liegt das daran, dass die Anfrage an die Google Play API, über welche das Plugin die Daten bezieht, noch nicht abgearbeitet wurde. Das kann eine Zeit dauern. Marcel weiß über dieses Problem bereits bescheid und arbeitet an einer Lösung.

Geschrieben von

Crave hat bereits 171 Artikel auf Blogkollektiv geschrieben.

  1. Phasenkasper | am 10. Dezember 2012 um 17:37 Uhr:

    Ich mache das immer noch auf die altmodische Art und verlinke mit einem Button auf den PlayStore. Ich vertraue so Plugins irgendwie noch net.

    • Crave | am 12. Dezember 2012 um 11:05 Uhr:

      Das kann natürlich jeder machen wie er will. Auch ich hab noch eine extra CSS-Klasse für einen entsprechenden Button hinterlegt. Allerdings ist das sehr umständlich und nervig gerade bei solchen Blogbeiträgen wie den über das Blogstöckchen für jede App noch zusätzlich mit HTML zu hantieren.

      Darum hier der Tipp für alle, die eine Alternative suchen. ;)

  2. Marc | am 13. Dezember 2012 um 10:37 Uhr:

    Cooles Plugin. Gleich mal installieren. Vereinheitlicht das Design auf jeden Fall!

Hinterlasse ein Kommentar!

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind mit einem * markiert.


Erlaubte Benutzung von HTML:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>