Quicktip: Font-Rendering unter Chrome verbessern

21. März 2014 | Anleitungen, Blog, Webdesign | Geschrieben von: | 0 Kommentare

So komisch es klingt: Gerade Google’s hauseigener Browser hat die meisten Probleme mit den Google Webfonts. Am offensichtlichsten zeigt sich dies bei Mac OS X, wo viele Schriftarten mit diesem Browser schlicht falsch oder pixelig gerendert und dargestellt werden.


Wenn ich mit dem MacBook im Alltag surfe, so fällt mir dieses Problem auch immer häufiger auf. Sogar bei meinem eigenes Blog stach es mir wie aus dem nichts ins Auge. Eine kurze Recherche ergab: Es lag an Chrome.

So kurios der Fehler auch ist, so einfach ist die passende Lösung:

-webkit-font-smoothing: antialiased;

Einfach diesen Befehl in eure CSS-Datei einfügen und das Problem gehört der Vergangenheit an.

Geschrieben von

Crave hat bereits 171 Artikel auf Blogkollektiv geschrieben.

Schlagwörter → , , , , , ,

Keine Kommentare vorhanden. :-/

Hinterlasse ein Kommentar!

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht! Pflichtfelder sind mit einem * markiert.


Erlaubte Benutzung von HTML:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>